Wandern

Mit seinen fast 9000 markierten Kilometern sind die katalanischen Wanderwege an das iberische und europäische Netz angeschlossen. Davon sind mehr als die Hälfte Weitwanderwege (GR), während sich der Rest auf regionale (PR) und lokale Wanderwege (SL) verteilt. Einige Routen sind besonders bemerkenswert: So folgt der Camí dels Bons Homes (Weg der guten Menschen) den ehemaligen Wegen der Katharer ins Exil; Carros de Foc (Feuerwagen) führt an mehreren Schutzhütten im Nationalpark Aigüstortes vobei; Porta del Cel (Himmelstor) verbindet vier Schutzhütten im Naturpark Alt Pirineu; Cavalls del Vent (Windpferde) erkundet den Naturpark Cadí Moixeró; und Estels del Sud (Südstrene) durchquert den Naturpark Els Ports.

Andere interessante Routen sind der  Camí de Sant Jaume, der Jacobsweg zwischen Sant Pere  de Rodes  und Alcarràs, Els Tres Mont (Die drei Berge), die die drei klassischen  Naturschutzgebiete Montseny, Sant LLorenc del Munt i l´Obac und Montserat verbindet, die Ruta dels Refugis (Schutzhüttenweg) durch den Naturpark Montsant un die Berge von Prades, die Ruta del Ter (Ter-Weg) entlang des gleichnamigen Flusses , die Camins del  Bisbe i Abat Oliba (Wege von Bischof und Abt Oliba) durch Catalunya  Central sowie Itinerànnia in den Pyrenäen von Girona.

El Cinquè Llac Wandern auf VulkaneWandern in den Pyrenäen

Sommer am Montsec Sommerulaub in den Pyrenäen Sommerurlaub am Cap de Creus

GR 92

Weitere Informationen 

app alle touren

Aktuelle Artikel
  • El Brogit – Die Seele Kataloniens entdecken

    Meritxell leitet die Reiseagentur El Brogit. Die ausgebildete Biologin ist Expertin für Ökotourismus, spricht fließend Deutsch und Englisch und liebt es seit jeher, zu wandern und zu reisen. Außerdem liebt sie ihr Land und möchte ihren Gästen genau das bieten, was sie selber auf Reisen immer sucht. Herrliche Naturlandschaften, aber auch authentische Einblicke in das […]

    Schlagwörter: , , , , ,

  • Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici

    Der Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici liegt in den Hochpyrenäen der Provinz Lleida. Der 1955 eingerichtete Nationalpark ist der einzige auf katalanischem Gebiet. Er erstreckt sich über Höhen zwischen 1.200 und gut 3.000 Meter und beherbergt eine extrem abwechslungsreiche Landschaft mit einer artenreichen Flora und Fauna. Sein Markenzeichen sind die vielen tiefblauen Seen […]

    Schlagwörter: , , , ,

  • Naturpark Alt Pirineu

    Der Naturpark Alt Pirineu in der Provinz Lleida erstreckt sich über die Landkreise Pallars Sobirà und das nördliche Alt Urgell. Mit einer Fläche von 69.850ha ist er der größte Naturparks Kataloniens. Seine facettenreiche Gebirgslandschaft beherbergt die höchsten Gipfel der Pyrenäen, eine artenreiche Flora und Fauna sowie geologische Formationen, die Kenner des Fachs in Begeisterung versetzen. […]

    Schlagwörter: , , ,

  • Dem Frühling entgegen – Wandern ohne Gepäck auf dem Camí de Ronda ®

    Endlich ist es so weit: In Windeseile entfaltet sich das frische Grün an den Zweigen der Bäume, an Büschen und Sträuchern ploppen im stündlichen Rhythmus neue weiße und rosige Blüten auf und die Vögel pfeifen es schon ab morgens um vier von den Dächern: Es wird Frühling! Zeit aufzubrechen und der Sonne entgegen zu reisen, […]

    Schlagwörter: , ,

  • Frühlingsgefühle – Die 5 schönsten Frühlingstouren zwischen Ebrodelta und Pyrenäen

    Katalonien ist ein Rad-Wanderland für jede Jahreszeit, aber im Frühling haben die Landschaften zwischen den Pyrenäengipfeln des Nationalparks Aigüestortes und den wilden Felsformationen der Costa Brava einen ganz besonderen Reiz. Auch jenseits dieser berühmtesten katalanischen Naturschönheiten gibt es für Wanderer und Radfahrer in den Frühlingsmonaten viel zu entdecken: Zum Beispiel auf einer Wanderung durch das […]

  • Die 5 schönsten Frühlingsausflüge mit Kindern in Katalonien

    Gibt es etwas Schöneres, als mit der ganzen Familie durch frühlingshafte Mittelmeerlandschaften zu wandern? Eigentlich nicht, es sei denn, Sie haben die falsche Route gewählt. Dann entscheidet der Nachwuchs unter Umständen, dass er sich langweilt, noch bevor seine Füße tatsächlich auf dem Boden des Wanderwegs aufgesetzt haben. „Mit einer Karotte vor der Nase kommt man […]

  • Camí Ignasià: Pilgern auf dem Ignatius Weg

    Gottes Gnade trat in Form einer Kanonenkugel in das Leben des Ignatius von Loyola. Gerade noch war der Ritter und Lebemann damit beschäftigt, bei einer Schlacht um die Burg von Pamplona Stärke und Kampfesmut im Angesicht höchster Bedrohung unter Beweis zu stellen, als besagte Kanonenkugel sein Bein zerschmetterte und ihn für mehrere Monate aufs Krankenbett […]

  • Auf der Zisterzienserroute durch das Hinterland von Tarragona

    Tief in die tausendjährige Geschichte Kataloniens eintauchen und gleichzeitig wunderschöne Landschaften entdecken – dazu lädt die Ruta del Cister, die Zisterzienserroute im Hinterland Tarragonas ein. Hügel wechseln ab mit kleinen Gebirgen, dazwischen verstecken sich hübsche Dörfer, Weinberge und drei völlig unterschiedliche, aber einzigartige Klöster. Manchmal scheint die Zeit hier völlig still zu stehen, wenn man […]

  • Zu Besuch auf dem gesägten Berg – Wanderung zum Kloster Montserrat

      Haben Sie Lust bekommen, die Wanderstiefel zu schnüren? Dann versuchen Sie es doch mal mit einem Ausflug zum Kloster Montserrat! Die Wanderung ist eine der Toptouren des ADAC Wanderführers Katalonien. Mit zwei Stunden ist sie zwar relativ kurz, dennoch anspruchsvoll und überaus lohnend. Denn auf ihr lernen Sie nicht nur eins der eindrucksvollsten Gebirgsmassive […]