This page as PDF

5 faszinierende Kulturwanderungen in der Nähe von Barcelona

“Barcelona ist viel mehr”. Mit diesem Slogan macht die Provinz Barcelona auf die facettenreichen Erlebnismöglichkeiten rund um die katalanische Metropole aufmerksam. Jenseits des touristischen Mainstreams kann man hier in aller Ruhe wahre Perlen authentisch katalanischer Kultur und Natur entdecken. Falls Sie also eine kurzfristige Auszeit vom Buzz von Barcelona City suchen und Lust auf eine kleine Wanderung haben, ist dieser Beitrag für Sie. Wir stellen Ihnen fünf familientaugliche Wanderungen in der Provinz Barcelona vor. Freuen Sie sich auf überraschende, zauberhafte und tiefenentspannte Kultur- und Naturerlebnisse rund um Barcelona.

Krypta der Colònia Güell © Imagen M.A.S.

Die Krypta der Colònia Güell und Santa Coloma de Cervelló

Wer zum ersten Mal die Architektur Antoni Gaudís in Augenschein nehmen möchte, ist in Barcelona an der besten Adresse. Doch das Œvre des großen katalanischen Architekten umfasst weit mehr als Berühmtheiten wie die Sagrada Familia, La Pedrera und Casa Batlló. Auch jenseits von Barcelona hinterließ Gaudí bemerkenwerte Werke. Allerdings hat nur eines davon den Sprung in die Liste jener exquisiten Monumente geschafft, die als Unesco-Welterbe unter Schutz stehen.

Diese Schöpfung Gaudís außerhalb von Barcelona befindet sich in Santa Coloma de Cervelló, einer kleinen Arbeitersiedlung, die ab 1898 im Auftrag des Industriellen Eusebi Güell entstand. Auf einer Route durch die Stadt erfahren Besucher viel über das Leben der Arbeiter in den sogenannten „Colònias Industriales“ zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Überdies besichtigen sie natürlich die Kirche der Arbeitersiedlung, die sogenannte Krypta Gaudí. Sie zählt deshalb zu den berühmtesten Werken Gaudís, weil hier zum ersten Mal all jene architektonischen Elemenete miteinander in Verbindung traten, die er später in der Sagrada Familia nutzen würde. Ursprünglich war die Krypta als Kirche mit einem unteren und einem oberen Kircheschiff geplant, gekrönt von mehreren seitlichen Türmen und einem 40m hohen zentralen Kuppelgewölbe. Zwar scheiterte dieser Entwurf an der finanziellen Realität, doch das heute „Krypta Güell“ genannte untere Kirchenschiff, ist zweifellos einen Besuch wert. Wer mer wissen möchte, findet hier Infos.

Covas de Can Riera

Mitten im Wald von Torrelles de Llobregat gibt es einen geheimnisvollen Ort, dessen Einzigartigkeit jeden überrascht, der sich auf den Weg macht ihn zu entdecken. Hier liegen die Covas de Can Riera, drei fantastisch anmutende Höhlen, deren Farbgebung an die berühmten Felsformationen des Grand Canyons erinnern. Um sie zu erreichen, muss man sich allerdings auf eine echte Wanderung begeben und einige Höhenmeter zurücklegen.
Zwar liegen die Covas de Can Riera nur 20 Minuten von Barcelona entfernt, doch ist für die Anfahrt ein Auto nötig. Ausgangspunkt ist das Centre d’Esports Municipal de Can Roig. Von hier aus folgt man der Markierung Richtung Collet de Can Riera. Es gibt einige Hindernisse zu überwinden, wie umgestürzte Bäume und beträchtlich Höhenunterschiede, bis man schließlich auf eine Metallleiter trifft. Diese führt zur zweiten und dritten Höhe von Can Riera, die wahrhaft beeindruckend sind.

Coves Can Riera- Foto: descobrir.cat

Sant Miquel de Fai

Selten verführt ein Ort so sehr zum Lustwandeln und Träumen wie Sant Miquel de Fai. Die Wassermassen der Flüsse Rossinyol und Tenes habe gemeinsam mit Regen und Schmelzwasser eine außergewöhnliche Landschaft geformt. Faszinierende Felsformationen, Teiche und Wasserfälle verleihen Sant Miquel de Fai eine märchenhafte Atmosphäre, in welcher die namensgebende Abtei und Kapelle besonders zur Geltung kommen.

Sant Miquel de Fai. Foto: SBA73 auf Flickr, Lizenz CC BY-SA 2.0

Die Route beginnt in Riells de Fai, wo man das Auto auf einem kostenfreien Parkplatz abstellen kann. Von dort aus gelangt man in etwa zehn Minuten zur Riera de Tenes, einem der beeindruckendsten Wasserfälle des Gebietes. Dies ist der eigentliche Startpunkt der Tour, auf der man in etwa einer Stunde das Heiligtum erreicht. Zu den Höhepunkten dieses Ausflugs zählt der Besuch der romanischen Kapelle Sant Miquel, die als einzige Kataloniens in eine Höhle hineingebaut ist.
Die Abtei Sant Miquel de Fai liegt zwischen Felsen und Wasserfontänen und gilt als Juwel der katalanischen Gotik. Weitere Infos finden Sie zum Beispiel in dieser Beschreibung einer Tour durch Zentralkatalonien.

Das Delta del Llobregat erkunden

Der Naturraum Delta del Llobregat ist das perfekte Ausflugsziel für alle, die eine kurze Pause von Barcelona benötigen. Wo Llobregat und Mittelmeer aufeinander treffen, erstreckt sich ein Landschaftsmosaik, dass zu unterschiedlichsten Aktivitäten einlädt. Das Delta bietet sich an für Rad- und Fototouren, und ist mit seinen vielen Feuchtgebieten ins besondere für Birdwatcher ein spannender Ort. Allerdings lassen sich hier auch größere und lautere Flieger beobachten, liegt doch Barcelonas Flughafen el Prat ganz in der Nähe.

Wer sich also berufen fühlt, geht vom Camí de Bunyola, el Prat del Llobregat, zum Flugzeugbeobachtungspunkt Mirador d’Avions. Hier genießt man eine privilegierte Position in der Einflugschneise direkt unterhalb der Flugzeuge. Folgt man nun weiter dem Flusslauf, trifft man auf eine Holzkonstruktion, von der aus man die Flussmündung aus de Höhe sieht. Überdies sieht man von hier aus auch schon das nächste Etappenziel, die ehemalige Kaserne der Carrabiners. Wer mehr über das Delta del Llobregat erfahren möchte, wird in diesem Artikel fündig.

Ronda Verda – Wandern um Barcelona

Natürlich können Sie in Barcelona auch eine kleine Wanderung machen, ohne dafür wirklich die Stadt verlassen zu müssen. Ein Rundweg von 72km mit dem Namen Ronda Verda machts möglich. Er durchläuft alle attraktiven Naturräume des Landkreises Barcelonès, wie den Parc de Collserola, den Montjuïc, den Fluss Besòs und den Parc de la Serralada Marina. Die Ronda Verda ist aufgeteilt in sechs Streckenabschnitte, die unterschiedliche Anforderungen an die Kondition stellen. Der Weg kann an jedem beliebigen Punkt begonnen und beendet werden und ist gut an das Netz der öffentlichen Verkehrsmittel angeschlossen. Weitere Infos gibt es hier.

Foto: descobrir.cat

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel in descobrir.cat. Den Originalartikel auf Katalanisch finden Sie hier.

 

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien

Els 3 Monts – Eine Wanderroute durch drei Naturparks bei Barcelona

Kunst zwischen Erde und Sternen – Joan Miró in Katalonien

Waldbaden – Kataloniens therapeutische Wälder

Überblick über alle Katalonien Reisetipps