This page as PDF

Urlaub mit dem Wohnmobil in Katalonien

Reisen mit dem Wohnmobil werden immer beliebter. Das liegt einerseits am Trend zum individuellen Reisen jenseits des Massentourismus. Andererseits haben auch die Folgen der Pandemie unser Reiseverhalten grundlegend verändert. Mehr als jemals zuvor suchen wir Entspannung und Ruhe in der Natur. Der Gedanke an Nachhaltigkeit bestimmt auch immer öfter die Wahl des Reiseziels und die Art zu reisen. Vielleicht haben auch Sie in den letzten Monaten über eine Reise mit dem Wohnmobil nachgedacht. Einen kleinen Leitfaden zur Entscheidungsfindung haben wir hier für Sie bereitgestellt. Sie finden dort praktische Tipps, von der Wahl des richtigen Wohnmobils  über die Voraussetzungen, um es zu fahren bis zur Organisation des Urlaubsgepäcks und dem Einkauf der Lebensmittel für unterwegs.

Urlaub mit dem Wohnmobil © Daniel Julián

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen Katalonien als ideale Destination für Reisen mit dem Wohnmobil vorstellen. Hier liegen die Strände der Mittelmeerküste und die eindrucksvolle Bergwelt der hohen Pyrenäen auf engstem geographischen Raum beisammen. Zum Reiz der landschaftlichen Vielfalt, gesellt sich die Faszination der Kulturgüter Kataloniens. Viele von ihnen tragen Welterbestatus, seien es die Bauten des von Antoni Gaudí geprägten Modenisme in Barcelona, die Monumente der römischen Antike in Tarragona, die prachtvollen Zisterzienserklöster oder die tausendjährigen romanischen Kirchen in den Hochtälern der katalanischen Pyrenäen.

Santa Maria de Poblet © Josep M. Palau Riberaygua

Touren für Reisen mit dem Wohnmobil

Eine Reise durch Katalonien mit dem Wohnmobil garantiert beeindruckend vielfältige Erlebnisse. Die stille Natur der Gebirge und die lebensfrohe Leichtigkeit der Küstengebiete mit ihren herrlichen Stränden und Buchten prägen den Landstrich gleichermaßen. Ein komfortabel ausgebautes Verkehrsnetz macht es leicht, diese landschaftliche Vielfalt mit dem Wohnmobil zu erkunden und zu genießen. Das milde Klima und Küstenorte, die bis zu 200 Sonnentagen pro Jahr verzeichnen, tragen das ihre zum gelungenen Urlaub mit dem Wohnmobil bei. Von April bis Oktober bietet Katalonien besonders günstige klimatische Bedingungen für einen Urlaub mit dem Wohnmobil, bei dem typischerweise der größte Teil aller Aktivitäten im Freien stattfindet.

Direkt hier auf unserer Website finden Sie eine Sammlung von Tourenguides, die Inspiration bieten, Katalonien mit dem Wohnmobil zu erkunden.  Egal, wie ihre Traumreise aussieht, sei es eine Tour entlang der katalanischen Mittelmeerküste, eine Tour zu Klöstern und Weinen oder ein Trip von Barcelona in die hohen Pyrenäen – hier finden Sie ideale Strecken und Hinweise auf empfehlenswerte Campingplätze.

Ideal auch für Urlaub mit dem wohnmobil das Ebrodelta. Foto: Shutterstock

Campingplätze und Stellplätze in Katalonien

Viele der Campingplätze Kataloniens gleichen in ihrer Infrastruktur einem kompletten Feriendorf. Da gibt es neben sanitären Anlagen und Restaurants oft genug auch Schwimmbäder, Shoppingbereiche, diverse Animations- und Unterhaltungsangebote oder vielleicht sogar einen Fahrradverleih und naturkundliche Führungen. Campingplätze sind also durchaus geeignet, gleich für einen ganzen Urlaub an diesem Ort die Zelte aufzuschlagen, bzw. das Wohnmobil zu parken.
Anders ist die Lage bei Stellplätzen. Sie sind nur für kurze Zwischenstops von ein bis zwei Tagen gedacht. In der Regel liegen sie ganz in der Nähe touristisch interessanter Bereiche und verfügen mindestens über Stromanschluss sowie Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten.

Camping an der Costa Brava © Associació de càmpings de Girona

Campingplätze: komfortabel und nachhaltig mit Raum für spezielle Wünsche

Katalonien bietet eine große Zahl sehr komfortabler Campingplätze. Viele von ihnen liegen unmittelbar am Meer und verfügen über Infrastrukturen, die keine Art der Bequemlichkeit vermissen lassen. Viele dieser Campingplätze haben sich überdies einem nachhaltigen Tourismusmodell verschrieben. Ein Beispiel hierfür ist Camping Cadaqués. Der Campingplatz hat es sich zu Aufgabe gemacht, seinen Besuchern Landschaft und Kultur der Heimat Salvador Dalís auf sanfte Weise zugänglich zu machen.

Cadaqués © Fons del PTCBG

Campingplätze an der Küste

Camping Castell Mar in der Region Empordà verbindet hingegen seinen nachhaltigen Ansatz mit einer außergewöhnlich tierfreundlichen Konzeption des Campingplatzes. Hier ist nicht nur das Mitführen von Hunden erlaubt. Es gibt sogar ein hundefreundliches Restaurant. Dieses ist ist das erste in Spanien, in dem auch Vierbeiner à la carte essen können. Das Paradies für Mensch und Hund wird perfekt dank des direkt am Campingplatz gelegenen Strandes La Rubina, an dem Hunde ausdrücklich erlaubt sind.

Auch die Costa Daurada lockt mit unmittelbar am Meer gelegenen Campingplätzen. Ein wunderbares Beispiel hierfür ist zum Beispiel Camping Torre de la Mora bei Tarragona. Menschen mit unterschiedlichsten Geschmäckern finden hier alles, was den Urlaub zum Erfolg macht. Von der Parzelle mit Blick aufs Meer bis zur unterhaltsamen Bühnenshow am Abend und vom FKK-Strand bis zum Fitness-Studio. Nicht zuletzt bietet Camping Torre de la Mora auch für Kinder Spielplätze und ein abwechslungsreiches Ferienprogramm voller spannender Aktivitäten.

Camping mit Blick aufs Meer © Associació de càmpings de Girona

Campingplätze im Landesinneren

Wer die Ruhe des Landesinneren der Küste vorzieht, findet zum Beispiel im Vall de Lord einen idealen Ort für einen entspannenden Aufenthalt in der Natur. Gerade einmal eine Stunde von Barcelona entfernt, liegt Camping Morunys. Der Platz verfügt über ein Schwimmbad, eine Bar sowie Bereiche für Spiel und Sport. Sein wohl größter Reiz ist jedoch die Lage in einer einzigartigen Naturlandschaft, die Familien und Abenteurer gleichermaßen begeistert. Rund um den wunderschönen Stausee Pantà de Llosa kann man wandern, spazieren gehen und Kayaktouren unternehmen. Wer ein bisschen mehr Nervenkitzel möchte, beschäftigt sich hier mit Canyoning, Gleitschirm fliegen – oder im Winter auch mit Skifahren.

In den Pyrenäen ist beispielsweise Camping Camprodon eine ideale Option für Familien mit Kindern. Der Campingplatz verfügt nicht nur über Schwimmbäder, Wasserparks und Spielplätze. Er begeistert insbesondere die jungen Gäste auch mit einem eigenen Bauernhof, auf dem unter anderen Pferde, Ziegen, Hühner und Enten zu Hause sind.

Wer es ruhiger und familiärer liebt, ist zum Beispiel am Camping Gran Sol im Alt Urgell gut aufgehoben. 3km entfernt vom sehenswerten Ort La Seu d’Urgell bietet dieser Platz viel Natur und beste Möglichkeiten, die Pyrenäen zu erkunden. Sei es zu Fuß, per Mountainbike oder auch bei Aktivitäten wie Reiten, Gleitschirm fliegen oder Ski-Langlauf.

Familienurlaub im Naturpark Alt Pirineu © Oriol Clavera

Urlaub „on the road“: Netiquette auf dem Stellplatz

Neben den Campingplätzen bietet Katalonien natürlich auch eine Menge Stellplätze, die auf areasAC gelistet sind. Sie sind für kurze Aufenthalte in touristisch besonders interessanten Regionen gedacht. Somit sind sie insbesondere für Reisende interessant, die ihren Urlaub „on the road“ verbringen und möglichst viel vom Land sehen möchten.

Zu beachten ist: Stellplätze sind keine Campingplätze. Folglich sind hier viele Dinge, die das Campen besonders angenehm machen, verboten. Dazu gehört zum Beispiel der Aufbau von Vorzelten, das Herausstellen von Tischen und Stühlen, die Nutzung von Wohnwagen-Stützfüßen, der Betrieb lauter Stromgeneratoren und  das Öffnen von Fenstern, wenn hierdurch der Umfang des Wohnmobils vergrößert wird.

Natürlich darf man auch auf Stellplätzen die Räder des Wohnwagens mit Blöcke abstützen, wenn der Boden uneben ist, gelüftet wird über die Dachfenster. Ansonsten sollte man sich hier natürlich an die Netiquette des Autocaravaning halten und zum Beispiel innerhalb der vorgegebenen Markierungen der Stellplätze parken, darauf achten keinesfalls Wasser- und Elektrizitätsanschlüsse zu blockieren und insbesondere beim Wasserwechsel auf besondere Hygiene zu achten.

Schöne Stellplätze eignen sich für einen Kurzaufenthalt. Foto JillWellington auf Pixabay

Empfehlenswerte Stellplätze an der Küste

Zu den besonders empfehlenswerten Stellplätzen dieser Art in der Provinz Girona gehört zum Beispiel Bellcaire d’Empordà. Der Platz liegt gerade einmal 6km von den berühmten Ruinen von Empúries entfernt. Ein Besuch dieser beeindruckenden Ruinen aus griechischer und römischer Zeit lässt sich ganz hervorragend mit einem Besuch der schönen Platja d’Empúries verbinden. Auch die langen, feinsandigen Stränden von l’Estartit liegen nur 10 Kilometer entfernt, ebenso das renaturierte Feuchtgebiet La Pletera. Es wurde 2019 von den Vereinten Nationalen mit dem Sustainable Cities and Human Settlement Award  in der Kategorie „Low-Carbon Ecological Scenic Spot“ ausgezeichnet.

Eine weitere Empfehlung von areasAC in der Provinz Girona ist Palamós [Autocaravaning]. Der Stellplatz liegt 15 Minuten vom Zentrum von Palamós entfernt und 8 Minuten Fußweg vom Strand Platja de la Fosca. Von hier aus bietet sich eine Wanderung auf dem Camí de Ronda zu den hübschen Buchten Cala S’Ager, Castell und Cala Estreta an.

In der Provinz Tarragona empfiehlt areasAC zum Beispiel den Stellplatz Roda de Barà. Ganz in der Nähe liegt die Burg Castell de Creixell und auch der Cami de Ronda der Costa Daurada ist von hier aus leicht zu erreichen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ganz in der Nähe ist der römische Triumphbogen Arce de Berà.

In der Provinz Barcelona hat unter anderen der Stellplatz Avinyonet de Penedés besonders gute Kundenbewertungen. Er liegt auf dem Grundstück des Celler Can Batller. Hier kann man regionale Produkte kaufen und Cava direkt vom Celler Can Batlle.

Die Ruinen von Empuries © MAC,F oto: Jordi Play

Stellplätze im Landesinneren

In der Provinz Lleida hat beisielsweise der Stellplatz Arbeca sehr beliebt. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer Führung durch die Bodega mit Weinprobe. Die Region verfügt über eine Menge schöner Wanderwege. Eine Sehenswürdigkeit in der Nähe ist die Ibererfestung von Vilars.

Einen kompletten Führer der Campingplätze Kataloniens sowie Verweise auf die Campingplatz-Verbände der Provinzen Girona, Barcelona,Tarragona und Lleida findet man auf der offiziellen Website Catalunya.com.

Ausgewählte Campingplätze, Infos zur Reisestrecke von Deutschland bis Katalonien sowie Reisetipps innerhalb Kataloniens bietet auch die Website von PINCAMP. Vielleicht möchten Sie zur Inspiration aber auch einfach nochmal in Ruhe unsere Tourentipps durchstöbern? Dort finden Sie jede Menge Inspiration für einen unvergesslichen Urlaub mit dem Wohnmobil in Katalonien.

El Cinquè Llac – Wandern in unberührten Pyrenäenlandschaften © Jordi Peró

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien