This page as PDF

Die katalanischen Pyrenäen von ihrer schönsten Seite – 7 Highlights des Val d’Aran

Das Val d’Aran ist eines der schönsten Hochgebirgstäler der Pyrenäen. Die grandiosen Naturlandschaften in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Aigüestortes i Estany de Sant Maurici wären bereits Grund genug, dem Tal einen Besuch abzustatten. Doch das Val d’Aran hat noch weit mehr zu bieten: Mittelalterliche Gebirgsdörfer, zauberhafte romanische Kirchen und eine ebenso authentische wie niveauvolle Gastronomie sind weitere Highlights, die es hier zu entdecken gilt. Zwischen November und April ist das Val d’Aran außerdem DIE Wintersportdestination Kataloniens, mit besten Pisten und Winter-Romantik wie aus dem Märchenbuch.

Baqueira Beret

Baqueira Beret ist Kataloniens renommiertestes Skigebiet

Das Ski-Gebiet um Baqueira Beret gilt als eines der besten der Pyrenäen. Baqueira Beret war lange das traditionelle Urlaubsziel der Königlichen Familie Spaniens und bietet seinen Besuchern die perfekte Infrastruktur für verschiedensten Arten des Wintersports:  103 markierte Pisten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade und ein für Südeuropa einzigartiger Freeride  erstrecken sich über ein Skigebiet von insgesamt 2.166 Hektar. Weitere spannende Angebote sind Skisafaris, Skitourengehen und Heli-Skiing.

Winterzauber

Den Winter genießen im Val d’Aran

Für alle, die den Winter im Val d’Aran von seiner romantischen Seite erleben möchten, hat das kleine Hochgebirgstal einige besonders schöne Angebote: Wie wäre es mit einer unterhaltsamen Fahrt im Pferdeschlitten für die ganze Familie? Oder steht ihnen der Sinn vielleicht eher nach einer stillen Schneeschuhwanderung durch funkelndes Weiß in einsamen Landschaften? Vielleicht begeistert sie auch die wilde Jagd über die Berge auf einem Hundeschlitten? Genießen Sie den Winter im Val d’Aran doch einfach so, wie es Ihnen am besten tut! Unser Tipp: Das Val d’Aran verfügt über hervorragende Thermalquellen, die nach einem langen Tag in Eis und Schnee besonders wohltuend sind.

Mittelalter-Romantik in den Dörfern des Arantals

Zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert: Die Dörfer des Val d’Aran © Javi Montes

Die 33 alten Dörfer des Val d’Aran verströmen zu jeder Jahreszeit eine stille, in sich gekehrte Magie, welche die lange Geschichte dieser Orte spürbar werden lässt. Viele Dörfer des Tales hüten in ihren Kirchen Kunstschätze von beeindruckender Authentizität. Beim Blick auf die traditionelle Architektur – geprägt von Holz, Schiefer und Stein – scheint die Zeit still zu stehen. Die Shoppingroute durch das Val d’Aran führt in eine ganze Reihe der kleineren Dörfer, deren ganz besonderer Reiz darin liegt, dass sie vom Tourismus quasi unberührt geblieben sind.

Die Route der Romanik durch das Val d’Aran

Die Route der Romanik im Arantal: Kunst in zauberhafter Landschaft © Rafael López Monné

Die einzigartige Gebirgslandschaft des Val d’Aran und seine ursprüngliche, historische Architektur verschmelzen zu unvergesslichen Erinnerungsbildern, in denen die Geschichte des Tals lebendig ist. Auf der Route der Romanik durch das Val d’Aran erleben Sie das Tal von seiner tief-spirituellen Seite: Kirchenportale im Stil der lombardischen Romanik, geschmückt mit reich bebilderten Reliefs, spätromanische Kirchen, in denen der für Katalonien so typische Baustil zur schönsten Blüte gelangte, beeindruckende Fresken und Heiligenstatuen und nicht zuletzt die typisch aranesischen Glockentürme geben Zeugnis von der reichen Kultur dieses so lange von der Welt fast abgeschnittenen Tales.

Artiga de Lin

Era Artiga de Lin – eine der schönsten Landschaften des Val d’Aran

Das Tal von Artiga de Lin, das leicht und bequem zu erreichen ist, zählt zu den schönsten Landschaften des Val d’Aran. Era Artiga de Lin, wie das Tal im Aranesischen heißt, wird von einer Vielzahl von Bächen durchzogen, welche die klaren Wasser des Flusses Joeu großzügig verteilen und den Charakter dieser fruchtbaren Gebirgslandschaft formen. Buchen und Tannenwälder umgeben tiefgrüne Gebirgswiesen, auf denen seit jeher das Vieh weidet. Von hier aus eröffnen sich wunderbare Blicke auf die nahegelegenen Gipfel der Serra de Neres, den mythischen Malh des Pois und Forcanada. Ein zusätzlicher Reiz des kurzen Wanderweges von Artiga de Lin zum Wasserfall Uelhs deth Joeu ist die Vielfalt der Pflanzen, Blumen und Früchte, die hier vom Frühling bis zum Herbst zu finden sind.

Die Bergseen des Val d’Aran

Eine lokale berühmtheit: Estanh Long de Liat © Rafael López Monné

Die glasklaren, leuchtend blauen Seen dieser Pyrenäenregion sind ein Markenzeichen des Nationalparks Aigüestortes i Estany de Sant Maurici. Auch im Val d’Aran finden wir eine Vielzahl dieser magischen Gewässer, zu denen einige der schönsten Wanderwege der Region führen. Einer der berühmtesten ist die mittelschwere Ruta de Circ de Colomers de la Val d’Aran, die gleich zu einer ganzen Reihe dieser traumhaften Seen in spektakulärer Bergwelt führt. Eine andere ist die grenzüberschreitende Route Pass’Aran, auf welcher wir den langgestreckten Estanh Long bewundern können.

Die Gastronomie der hohen Pyrenäen

Kulinarische Tradition im Val d’Aran: Ein Fest für die Sinne

Wir können diesen Beitrag über das Val d’Aran nicht beenden, ohne einige Worte über die aranesische Gastronomie zu verlieren, die Ihr Urlaubserlebnis im Tal maßgeblich prägen wird. Einerseits sind da die traditionellen Käse-, Wurst- und Fleischwaren sowie die Patés zu erwähnen, die nach jenen traditionellen Rezepten hergestellt werden, denen man den Einfluss der okzitanischen Küche deutlich anmerkt. Auch die Produkte aranesische Bäckereien sind etwas ganz besonderes, sei es das im Holzofen gebackene Brot oder die traditionellen Süßigkeiten. Darüber hinaus kann man die aranesische Küche aber auch in den 180 Restaurants des Tales genießen und dort Traditionelles, wie die olha aranesa, aber auch moderne Kreationen verkosten, in denen traditionelle Rezepte und lokale Produkte, neue kulinarische Formen annehmen.

 

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien