This page as PDF

Überblick

Etwa 70 Kilometer von Barcelona entfernt, liegt Vic, die Hauptstadt des Landkreises Osona. Vic ist eine alte Stadt voller Geschichte, umgeben von wunderbaren Naturlandschaften. Diese zu erkunden ist zweifellos ebenso lohnend, wie ein Besuch des historischen Stadtkerns. Je nach persönlichen Vorlieben bieten sich für einen Ausflug in die Natur rund um Vic Wanderwege, Radrouten oder auch eine Tour im Heißluftballon an.

Die Ebene von Vic ist wie geschaffen für Fahrten im Heißluftballon © Vic Turisme

#VicSlowCity

Vic ist eine kleine Stadt, in der man mediterranen Lebensstil fernab der großen touristischen Zentren genießen kann. Nich umsonst deklariert die Stadt selbst sich als #VicSlowCity. Dennoch hat Vic als Kulturstadt viel zu bieten. Ein Touristische Kulturroute führt zu insgesamt 30 bedeutenden Bauwerken im Stadtzentrum. Jedes dieser Gebäude ist auf seine Art von besonderer historischer, architektonischer oder künstlerischer Bedeutung. Die Stars unter den Monumenten von Vic sind jedoch zweifellos der Römische Tempel aus dem 2. Jahrhundert, die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert, die Kathedrale, der historische Marktplatz und das Rathaus.

Plaça Mayor in Vic © Servicios Editoriales Georama

Überdies beherbergt Vic eine Reihe interessanter Museen. So hütet das Museu Episcopal de Vic eine der besten Sammlungen romanischer und gotischer Kunst in Europa. Wer ein Faible für mittelalterliche Kunst hat, sollte das MEV daher auf keinen Fall verpassen. Überdies ist Vic ein hervorragender Ort, um sich mit dem Werk des Malers Josep Maria Sert vertraut zu machen. Der war in den 1930 Jahren Experte für Wandmalereien. Neben der Kathedrale von Vic sind seine Arbeiten auch am Rockefeller Center in New York und am Gebäude des Völkerbundes in Genf zu sehen.

Vic: Gastronomie und Märkte

Ein Besuch in Vic lohnt sich jedoch nicht nur wegen der bedeutenden Sehenswürdigkeiten und Museen. Auf kulinarischer Ebene ist Vic für die Wurstspezialität Llonganissa berühmt, der mit der Casa Riera Ordeix sogar ein eigenes Interpretationszentrum gewidmet ist. Überdies ist Vic nicht nur Kulturstadt, sondern auch eine echte Marktstatt. Das beginnt mit der stolzen Anzahl von drei Wochenmärkten und setzt sich fort mit LACTIUM, dem einmal jährlich  stattfindenden Markt für Milchprodukte. Weiterhin gibt es in der Vor-Osterzeit den Bauern- und Viehmarkt Mercat del Ram mit viel Programm, Sport und Spiel. Darüber hinaus hat Vic auch einen Markt für Live-Musik und einen Mittelaltermarkt zu bieten.

Wochenmarkt in Vic © ACT

 

 

Die Top-5 Sehenswürdigkeiten von Vic

Die Kathedrale

Die Baugeschichte der Kathedrale von Vic im unteren Teil des historischen Stadtkerns, geht zurück bis ins 11. Jahrhundert. Zu jener Zeit wurden die sogenannten Kirchen der Kathedrale gegründet sowie die anderen Gebäude, die zum bischöflichen Besitz gehörten. Aus jener Epoche ist die Krypta erhalten sowie der Glockenturme im romanischen Stil. Die heutige Kathedrale ist hingegen im neoklassizistischen Stil gehalten. In ihrem Inneren ist ein gotischer Kreuzgang aus dem 14. Jahrhundert zu bewundern. Außerdem stammt das sehenswerte Altarbild von Pere Oller aus jener Epoche. Ein Schmuckstück des Barock ist hingegen die Sant Bernat Calbó gewidmete Kapelle. Von herausragender Bedeutung sind schließlich auch die Wandmalereien von Josep M. Sert im Mittelschiff. Sie zählen zu den Höhepunkte des Schaffens dieses bedeutendes Künstlers, dessen Werk in Vic an unterschiedlichen Orten präsent ist. Weitere Infos gibt es hier.

Mittelschiff der Kathedrale Sant Pere in VIC © Imagen M.A.S.

Museu Episcopal – Das Bischöfliche Museum

Das Museu Episcopal de Vic beherbergt eine der weltweit bedeutendsten Kollektionen romanischer und gotischer Kunst. Das 1891 gegründete Museum war im Laufe der Jahre in unterschiedlichen Räumlichkeiten untergebracht. Heute befindet es sich direkt neben der Kathedrale in einem 2002 eröffneten Gebäude. Die Architekten Federico Correa und Alfonso Milà haben hier maßgeschneiderte Räume für die verschiedenen Kollektionen geschaffen. Diese umfassen neben den weltberühmten Sammlungen romanischer und gotischer Kunst einen faszinierenden Querschnitt durch die verschiedenen Epochen liturgischer und dekorativer Künste. Die insgesamt 29.000 Exponate beinhalten Meisterwerke romanischer und gotischer Skulptorik ebenso wie Kunstschmiedearbeiten, liturgische Textilien, sowie Glas-, Keramik- und Goldschmiedekunst. Weitere Infos gibt es hier.

Mittelalterliche Kunst im MEV Vic, © Imagen M.A.S.

Der Römische Tempel

Der römische Tempel aus dem 1. Jahrhundert n.Chr ist das vermutlich bedeutendste Monument von Vic. Kurioserweise war seine Existenz über Jahrhunderte völlig unbekannt, da er umgeben war vom mittelalterlichen Schloss der Familie Montcada. Was heute als Mauern des römischen Tempels sichtbar ist, formte über Jahrhunderte den Innenhof des im 11. Jahrhundert erbauten Schlosses. Dieses hatte im Laufe seiner langen Geschichte verschiedenste Funktionen inne – von Königlicher Kurie über Getreidespeicher bis zum Gefängnis. Erst als das alte Gebäude im Jahr 1882 abgerissen wurde, kam das Schmuckstück römischer Architektur wieder wieder zum Vorschein. Weitere Infos gibt es hier.

Römischer Tempel in Vic, © Juan José Pascual

Das Werk Josep Maria Serts

Wer einen Einblick in das Werk Josep Maria Serts erhalten will, ist in in Vic an der besten Adresse. Sert konzentrierte seine künstlerische Arbeit auf die Wandmalerei, die an unterschiedlichsten Orten zu finden ist. Von New York über Genf und San Sebastian bis Barcelona reicht die Spur des großflächigen Schaffens, mit dem er berühmt wurde. Doch noch bevor Sert weltbekannt wurde, erhielt er vom Bischof von Vic den Auftrag, die hiesige Kathedrale zu dekorieren. Allerdings sollten von der Erstellung erster Entwürfe  bis zu feierlichen Einweihung der Wandmalereien über 40 Jahre vergehen. Eine frühere Version der Wanmalereien wurde durch einen Brand während des Bürgerkrieges zerstört. Erst kurz vor dem Tod des Malers im Jahr 1945 erblickten die heute noch sichtbaren Malereien das Licht der Öffentlichkeit. Neben der Kathedrale gibt es jedoch noch einige andere Orte in Vic, die Werke von Sert bewahren. Daher gilt Vic als einer der interessantesten Orte, um sich mit dem Werk Josep Maria Serts vertraut zu machen. Weitere Infos gibt es hier.

Wandmalereien von Josep Maria Sert in der Kathedrale von Vic. Foto: Enfo Lizenz CC BY-SA 3.0

Ein Flug im Heißluftballon

Vic ist umgeben von schönen Naturlandschaften, die zum Wandern, Radfahren und Reiten einladen. Doch Sie könnten auch einmal etwas ganz anderes probieren. Vic und Umgebung sind ideales Terrain, um aus der Vogelperspektive erkundet zu werden. Mit dem Heißluftballon ist das ganz einfach möglich. Gleich drei unterschiedliche Firmen bieten hier Ballonflüge an. Eine garantiert unvergessliche Urlaubserfahrung. Weitere Infos gibt es hier.

Garantiert unvergesslich: Vic aus der Vogelperspektive © Turisme Vic

Tipp: Das Ticket  VII de Vic

Mit dem Ticket VII de Vic haben Sie zum Preis von 10€ Zugang zu sieben sehenswerten Monumenten von Vic: Kathedrale,  Museu Episcopal de Vic, der römische Tempel, die Casa de la Vila mit einer Ausstellung der Werke Josep Maria Serts, eine geführte Tour durch die Altstadt (auf Englisch per Audioguide), Eintritt im Museu de l’Art de la Pell (Museum für Kunst in Leder) sowie ein Besuch des romanischen Glockenturms mit einer dem Abt Oliba gewidmeten Ausstellung. Weitere Infos gibt es hier.

 

 

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien

4 Schmuckstücke des Modernisme im Hinterland von Barcelona

Modernisme in der Provinz Barcelona

Die perfekte Symbiose von Kultur und Natur – 5 einzigartige Kultur-Wanderwege in der Provinz Barcelona

5 Kultur-Wanderwege in der Provinz Barcelona

Die Burg von Cardona: Uneinnehmbare Festung am Salzberg

Die Burg von Cardona

Zentralkatalonien – Die Seele des Landes entdecken

Die Seele des Landes

Überblick über alle Katalonien Reisetipps

Alle Reisetipps sehen