This page as PDF

Ein schöne Bescherung – Die Heiligen drei Könige in Katalonien

Während Anfang Januar in Deutschland die Weihnachtszeit langsam ausklingt, gehen die Feierlichkeiten in Katalonien in die nächste Runde. Die Traditionen rund um das Fest der Ankunft der Heiligen drei Könige gehören zu den beliebtesten und schönsten, die Katalonien zu bieten hat. Besonders aufregend ist dieses Fest für die Kinder, denn ihnen bringen nun die Könige aus dem Morgenland die Weihnachtsgeschenke. Doch auch für Erwachsene ist das Drei Königs-Fest ein Ereignis, und das nicht nur wegen der nostalgischen Gefühle, die solche Tage auszulösen pflegen. Die Tradition der Drei-Königs-Umzüge ist nämlich in einigen Städten zu einem kulturellen Event avanciert, in dem die darstellenden Künste eine prominente Rolle einnehmen. Jeder Ort Kataloniens pflegt seine eigenen, ganz typischen Drei-Königs-Traditionen und jede von ihnen ist ein buntes, fröhliches Spektakel. Hier bieten wir einen Überblick über die Ereignisse rund um den 5. und 6. Januar und laden Sie herzlich ein mitzufeiern.

Drei Königs-Umzug in Barcelona © Oriol Llauradó

Wie alles begann…

Nachdem die Könige aus dem Morgenland dem Jesuskind gehuldigt und ihm Weihrauch, Myrrhe und Gold zum Geschenk gemacht hatten, begaben sie sich auf den Rückweg in ihr Heimatland und beschenkten unterwegs die Kinder, denen sie begegneten – so sagt die Legende. Viele Jahrhunderte galten die drei Könige als geheimnisvolle Gestalten, die den Kindern unbemerkt des Nachts die Geschenke brachten. Gegen Ende des 19. Jahrhundert traten die drei Könige dann im wahrsten Sinne des Wortes ins Rampenlicht, zogen in bunten Karossen in Städte und Dörfer ein und beehrten sie mit ihrem farbenfrohen Glanz. Und so ist es bis heute geblieben, wobei sich die Drei-Königs-Tradition als eine der lebendigsten der Iberischen Halbinsel mit den neuen technischen Möglichkeiten weiterentwickelt.

Die Ankunft

In den verschiedenen Städten Kataloniens, wählen die drei Könige unterschiedliche Ankunftswege. So erreichen sie Barcelona, Tarragona, Roses und l’Escala vom Meer aus auf einem Schiff. In Gemeinden wie Reus und Prat de Llobregat, die über einen Flughafen verfügen, reisen sie mit dem Hubschrauber an. In Lleida erfolgt die Anreise Ihrer Majestäten per Zug, andernorts durchaus auch im Auto, auf dem Traktor oder zu Fuß.

Der Umzug

Ist der Ort des Geschehens auf möglichst denkwürdige Weise erreicht, beginnt der eigentliche Umzug durch die Hauptstraßen der Dörfer und Städte. Jeder der Könige fährt auf einer Karosse, begleitet von Pagen, welche die Kinder begrüßen und Süßigkeiten verteilen. Viele Kinder nutzen die Gelegenheit, um ihre Briefe und Wunschzettel den Königen oder ihren Pagen zu geben. Allerdings sind die Reis Mags, wie sie in Katalonien heißen, inzwischen auch per E-Mail erreichbar…
In einigen Ortschaften werden bereits während des Umzugs einige Geschenke verteilt, in anderen bringen die Könige erst nach der großen Parade die Geschenke.

Die Kamele sind mit Geschenken schwer beladen © Oriol Llauradó

Der Besuch der drei Könige

Nach altem Brauch stellen die Kinder in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar am Abend Kekse und drei Gläser Milch für die drei Könige bereit, damit diese auf ihrer nächtlichen Reise zu den Kinder der Welt nicht hungrig bleiben. Auch an die Kamele wird in vielen Familien gedacht und man stellt den unermüdlichen Vierbeinern Heu und Wasser bereit. Wenn die Kinder am nächsten Morgen aufwachen, sind Milch, Kekse, Heu und Wasser verschwunden und statt dessen warten Geschenke auf ihrer kleinen Besitzer.

Drei-Königs-News

Wir hatten es ja schon zu Beginn erwähnt – die drei Königs-Umzüge in Katalonien sind nicht nur ein buntes Spektakel, sondern auch ein echtes Stück katalanischer Kultur. Ganz in diesem Sinne ist der drei-Königs-Umzug in Igualada inzwischen zum traditionellen Fest von nationalem Interesse ernannt worden. Schließlich hütet Igualada die älteste Drei-Königs-Tradition Kataloniens, bei der hunderte von Pagen Geschenke an die Kinder verteilen.

In Barcelona werden die Heiligen drei Könige am 5. Januar 2020 um 16 Uhr am Moll de la Fusta erwartet. Dort überreicht Ihnen die Bürgermeisterin den Schlüssel zur Stadt. Danach beginnt der Umzug durch die wichtigsten Straßen Barcelonas, bis die Könige und ihr Gefolge gegen 21 Uhr die Font Mágica erreichen. Natürlich darf man auch in diesem Jahr wieder mit einem bunten Spektakel rechnen, bei dem Tänzer und Schauspieler große und kleine Zuschauer mit ihrem Können begeistern werden. Feiern Sie mit!

 

 

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien

Den Erzählungen der Erde lauschen – 8 einzigartige Erlebnisse im katalanischen Geopark Orígens

Überblick über alle Katalonien Reisetipps