This page as PDF

Das neue Jahr begrüßen – Silvester und Neujahr in Katalonien

Schon wieder ein Jahr rum! Die Zeit rennt. Das ist zwar erschreckend, hat aber auch sein Gutes. Denn wieder einmal stehen Sylvester und Neujahr vor der Tür, und diese Tage wollen gebührend gefeiert werden. Wir stellen Ihnen zehn garantiert unvergessliche Arten vor, das neue Jahr zu begrüßen. Lassen Sie sich inspirieren! Wer weiß, vielleicht gelingt es Ihnen an der Schwelle zum neuen Jahr die Zeit für einen Moment anzuhalten.

Silvester an der Font Màgica in Barcelona

Barcelonas offizielle Silvesterfeier findet an der Font Màgica am Montjüic statt. Der monumentale Brunnen ist die berühmteste Kreation des Archtiekten Carles Buigas und wurde anlässlich der Weltauststellung 1929 eingeweiht. Die Font Màgica gilt vielen als ein synästhetisches Kunstwerk: Hier treten Musik, Wasserbewegungen und farbige Lichtspiele in einem magischen Tanz zueinander in Beziehung. Deshalb ist ein Besuch der Font Màgica zu jeder Jahreszeit ein unvergessliches Erlebnis.

In der Silvesternacht bildet dieses zauberhafte Spektakel jedoch nur die Kulisse des festlichen Programms, mit dem das neue Jahr begrüßt wird. Musik und Performance-Kunst werden auch in diesem Jahr wieder die Einwohner Barcelonas und Besucher aus aller Welt in ihren Bann ziehen. Um punkt 0:00 Uhr beginnt mit den berühmten zwölf Glockenschlägen ein opulentes Feuerwerk. Dann begrüßt man gemeinsam das neue Jahr, gibt sich der Euphorie von Böllern und Lichterregen hin und genießt das unverzichtbaren Glas Cava. Die Sylvesterfeier am Montjüic beginnt um 23:00 Uhr, der Eintritt ist natürlich frei.

Wer im Anschluss an die Feierlichkeit am Montjüic noch weiterfeiern möchte, hat in Barcelona die Qual der Wahl. Weitere Infos gibt es hier.

Font Màgica – Magischer Tanz von Wasser und Licht . Foto: Adrià García auf Flickr, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Neujahrskonzert in Barcelona

Sie lieben Wiener Walzer? Ein Grund mehr, den Jahreswechsel in Barcelona zu verbringen. In diesem Jahr beehrt das Strauss Festival Orchestra den Palau de la Música und spielt die mitreißendsten Walzer, Polkas und Märsche des österreichischen Komponisten Johann Strauß.

Begleitet von hochklassigem Ballett versprechen diese Konzerte Klassik-Genuss vom Feinsten in einem der beeindruckendsten Gebäude des katalanischen Modernisme. Wer Karten reservieren möchte, sollte sich beeilen. Die Tickets sind üblicherweise innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Infos gibt es hier.

Zu Silvester ein ganz besonderes Erlebnis: Der Palau de la Mùsica Catalana © Toni Vidal

Das neue Jahr begrüßen am Cap de Creus

Das Cap de Creus ist einer der landschaftlich eindrucksvollsten Orte der katalanischen Küste. Überdies ist es auch der östlichste Zipfel der Iberischen Halbinsel. Diese geographische Sonderstellung macht das Cap de Creus zum idealen Ort, um den ersten Sonnenaufgang des neuen Jahres zu begrüßen. Viele Katalanen lieben es, den ersten Sonnenstrahl des neuen Jahres, hier, am Leuchtturm von Cadaqués zu erwarten. Den ersten Morgen des neuen Jahres läuten sie dann mit Sardanas, den typisch katalanischen Tänzen, und heißer Schokolade ein.

Diese Tradition gibt es übrigens nicht nur in Cadaqués sondern auch in vielen anderen Orten der Costa Brava, zum Beispiel in L’Escala an der Punta Montgó und in Palafrugell am Leuchtturm Sant Sebastià. Schließen Sie sich an und genießen Sie einen außergewöhnlichen Neujahrsmorgen in den unvergleichlichen Landschaften des Empordà.

Den ersten Morgen des Jahres am Cap de Creus begrüßen © Orio Alamany

Die erste Sardana des Jahres

In Ceret, der Hauptstadt des historischen nordkatalanischen Landkreises Vallespir, begrüßt man das neue Jahr traditionell mit dem Sardana-Tanz. Zwar gehört Vallespir heute zum französischen Department Pyrénées Orientales, doch bis heute spielt hier am Neujahrsmorgen die Cobla Principal de Rosselló zum Tanz auf. Grund genug für einen Ausflug in die geschichtsträchtigen Landschaften der Pyrenäen, deren alte Kultur an diesem Festtag besonders spürbar wird.

Auch andere Orte begrüßen den Neujahrsmorgen mit Sardanas. Die Einwohner von Mataró treffen sich zum Tanz am Paseo Marítimo und auch hier gibt es zur Stärkung heiße Schokolade. Weitere Orte, an denen man das neue Jahr mit Sardanas willkommen heißt sind der Mirador El Mur de Begues im Baix Llobregat und die Kapelle Sant Salvador d’Alfés im Segrià.

In ganz Katalonien wird die Sardana zu unterschiedlichsten Anlässen getanzt © Servicios Editoriales Georama

Silvester und Neujahr in verschneiten Bergwelten

Zu einer unvergesslichen Silvesterfeier gehört ein zumindest mittelgroßer Menschenauflauf? Nicht unbedingt! Sportlich trainierte Freunde des Hochgebirges sind eingeladen, Silvester und Neujahr einmal ganz anders zu verbringen. Der Outdooranbieter Natura i Aventura bietet zum Jahreswechsel geführte Schneeschuhwanderungen zu Füßen des Aneto, dem höchsten Berg der Pyrenäen.

Die dreitägige Wanderreise führt in die beeindruckendsten Landschaften der verschneiten Pyrenäen. Die Teilnehmer übernachten im Refugi de la Renclusa und dürfen sich in der Silvesternacht auf ein festliches Menü freuen. Das neue Jahr begrüßt man unter freiem Himmel, den Sternen ganz nah.
Infos gibt es hier.

Unvergesslich: Silvester in verschneiter Bergwelt

Das erste Bad des Jahres an katalanischen Stränden

Neigen Sie dazu zu frieren? Dann vergessen Sie unseren nächsten Vorschlag! Es sei denn, Sie lieben das Meer über alle Maßen und schwimmen ist für sie ein religiöses Erlebnis. Dann finden Sie vielleicht doch Gefallen an einer Tradition, die der Schwimmverein Club Natació Atlètic- Barceloneta ins Leben gerufen hat. Jährlich am ersten Januar treffen sich verwegene Liebhaber des nassen Elementes um 12 Uhr an der Platja San Sebastiá. Ihr wagemutiges Vorhaben? Ein gemeinsamer Sprung ins kalte Wasser. Das traditionelle Neujahrsschwimmen findet 2018 bereits zum 20. Mal in Folge statt. Die Anmeldung ist kostenfrei und nach vollbrachter Heldentat gibt es ein heißes Süppchen. Viel Vergnügen!

Ein Sprung ins Mittelmeer am Neujahrsmorgen erfordert ein wenig Überwindung

Silvesterlauf

Alle Läufer, die es zum Ende des Jahres noch mal wirklich wissen wollen, sind in Katalonien an der richtigen Adresse. In vielen Dörfern hier sind nämlich die Silvesterläufe zu einer festen Tradition geworden. Der berühmteste unter ihnen ist die Cursa de Sant Silvestre in Sant Cugat im Vallès Occidental. Die 10km lange Runde ist angenehm zu laufen und führt zu den schönsten Orten und Plätzen der Gemeinde. Start ist um 17:30 Uhr. Auf die Gewinner warten verschiedenen Preise.

Auch in Mataró findet ein Silvesterlauf statt, der die Läufer allerdings noch vor einige weitere Herausforderungen stellt. Der Silvestre Night Trail führt über die Bergpfade von Mataró und Argentona und wie der Name schon andeutet, findet der Lauf bei Dunkelheit statt. Die Läufer können zwischen einer 6 und einer 12 Kilometer langen Strecke wählen. Start: 18 Uhr im Parc Forestal Mataró.

Die Cursa dels Nassos in Barcelona ist der größte Silvesterlauf Kataloniens mit oft mehr als 10.000 Teilnehmern. 2018 fällt der Startschuß in der Carrer Selva de Mar um 17:30 Uhr. Drumherum findet ein buntes Spektakel mit Lasershows, Maskeraden und Zeichenwettbewerben statt.

Silvesterläufe sind in vielen Dörfern Kataloniens bereits zur Tradition geworden.

Fackeln im Schnee

Baqueira Beret im Val d’Aran und Taüll im Vall de Boí verabschieden das alte Jahr mit den traditionsreichen „Fackel-Abfahrten“. Am Abend des 31. Dezembers füllen sich die Skipisten mit funkelnden Lichtern. Danach wird der Übergang ins neue Jahr in Baqueira Beret mit dem für das Val d’Aran typischen Glühwein, Konzerten und Feuerwerk zelebriert.

Abfahrt mit Fackeln in der Silversternacht © Torisme Val d’Aran

Silvester und Neujahr auf dem Lande

Nicht zuletzt bietet Katalonien natürlich auch wunderbare Möglichkeiten den Jahreswechsel in der Stille der Natur mit einigen besonders lieben Menschen zu feiern. Der beste Ort dafür ist ein Ferienhaus auf dem Lande. Je nach Geschmack können Sie ein solches in den Pyrenäen, an der Costa Brava, der Costa Barcelona, Costa Daurada, den Terres de Lleida oder auch Zentralkatalonien mieten. Katalonien ist Ihr zu Hause – und einer der schönsten Orte, um für einen Moment die Zeit anzuhalten.

Still und wunderschön: Ein Neujahrsurlaub auf dem Lande © Kim Castells

 

 

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise