This page as PDF

Berga entdecken – 5 unvergessliche Familienerlebnisse im Berguedà

Die Stadt Berga ist eine Klasse für sich. Ebenso wie die katalanischen Großstädte Barcelona und Tarragona darf sie sich rühmen, Unesco-Welterbe zu hüten. Im Falle von Berga handelt es sich dabei jedoch nicht um Gebäude und Monumente, sondern um eine einzigartige Tradition. Deren Charakter changiert zwischen Volksfest und Straßentheater und wirkt als absoluter Besuchermagnet. Die Rede ist von der Patum de Berga, die jährlich um Fronleichnam herum stattfindet.

Die Patum © Lluis Carro

Wenn die Stadt Berga nicht gerade im Rhythmus der Patum erbebt, präsentiert sie sich als reizvoller Ort mit einem großen Herz für Familien. Die Lage am Fuße der malerischen Serra de Queralt mit Bick auf das Tal des Llobregat macht Berga zum perfekten Ausgangspunkt für unvergessliche Ausflüge mit der Familie. Hier kann man die 65 Millionen Jahre alten  Fußspuren von Dinosauriern bestaunen, in die Schächte der Minen einfahren, die das Leben der Region so lange bestimmten oder per Kayak oder Kanu den überragend schönen Stausee La Baells erkunden. Die Serra de Queralt vom Rücken der Pferde aus zu entdecken, ist eine weitere wundervolle Option. Falls Sie jedoch lieber selber die Hufe schwingen, bietet die Region auch schöne Wanderwege für Familien. Wir stellen Ihnen hier unsere Top 5 für Familien in Berga vor.

Berga – Eine Stadt mit Herz für Familien in traumhafter Lage

Die Patum

Die Patum, jene einzigartige Mischung von tanzenden Puppen, Pyrotechnik und kollektiver Extase, ist ein rauschendes Fest. Darüber hinaus ist die Patum aber auch eines der großen kulturellen Highlights von Berga. Kein Wunder also, dass es neben der Patum für die Großen auch eine Patum für Kinder gibt. Diese findet freitags statt und umfasst alle Elemente der „großen Patum“. Allerdings ist sie kleiner und übersichtlicher.Die Patum für Kinder beginnt mit einer Parade am Morgen, dann folgen die fantastischen Truppen der Patum und die Tänze und Feuerwerke.

Wer es nicht zum Fronleichnamsfest nach Berga schafft, hat trotzdem die Möglichkeit, die Protagonisten der Patum näher kennenzulernen. Die Casa de la Patum ist ein Museum, in dem man sich ganzjährig einen Eindruck von den Protagonisten der Patum verschaffen kann. Eine weitere Ausstellung, an der insbesondere Familien mit Kindern ihre Freude haben, ist die  dem Zirkus gewidmete Col.leció del Circ.

Ausflüge zu Fuß und zu Pferd

Berga ist umgeben von herrlichen Naturlandschaften. Die Serra de Queralt mit zerklüfteten Gebirgszügen und artenreichen Wäldern, ist ein Wandergebiet voller spannender Touren. Uralte Kirchen und Kapellen fügen sich ein in eine Landschaft der Kontraste. Schattige Buchenwälder sind hier ebenso zu finden, wie mediterrane Pinienwälder mit ihrem einzigartigen Duft. Dieser Abschnitt der Vorpyrenäen ist zweifellos mehr als einen Ausflug wert.

Blick vom Santuari de Queralt © Ajuntament de Berga

Spektakulär ist der Blick vom Santuari de Queralt über Berga und die umgebenden Landschaften. Das der Mutter Gottes gewidmete Heiligtum in den Höhenzügen der Serra de Queralt, trägt wegen seiner fantastischen Weitsicht auch den Beinamen „Balkon von Katalonien“. Es ist Startpunkt des berühmten Katharerweges, dessen erste Etappe von hier aus nach Gósol führt. Der Weg hier herauf lohnt sich jedoch zweifellos auch allein für das herrliche Panorama.

Eine weitere besonders schöne Möglichkeit, die Landschaften rund um Berga kennenzulernen, sind Reitauflüge. Die Reitschule Centre Ecuestre Vilaformiu bietet nicht nur Reitunterricht, sondern auch Reitausflüge in die facettenreichen Naturlandschaften des Berguedà.

Museu de les Mines de Cercs

Das Museum der Minen von Cercs ist nicht einfach ein Ausstellungsraum – es ist ein Erlebnis. Im 20. Jahrhundert war der Bergbau eine der Hauptsäulen der wirtschaftlichen Entwicklung im Landkreis Berguedà. Heute ist er Geschichte. Diese Geschichte wird im Museum der Minen von Cercs für die Besucher hautnah erfahrbar. Hier erfährt man nicht nur eine Menge darüber, wie der Kohlebergbau die Landschaft geformt hat, sondern auch wie er das Leben der Menschen, die hier lebten, prägte und bestimmte.

Das Leben der Minenarbeiter, die Gefahren, denen sie ausgesetzt waren, und das Leben der Familien im Umfeld der Mine sind ein wichtiges Thema, mit dem sich das Museum auseinandersetzt. Die typische Wohnung eines Minenarbeiters und seiner Familie mit ihrer originalgetreuen Einrichtung, lässt die Vergangenheit für die Besucher lebendig werden. Mit einem Minenzug in einen alten Schacht einzufahren, ist einer der großen Höhepunkte beim Besuch des Museu de les Mines de Cercs.

Auf den Spuren der Dinosaurier im Alt Berguedà

In Fígols, in unmittelbarer Nähe des Museu de les Mines de Cercs, befindet sich außerdem die paläontologische Fundstätte Fumanya. Sie ist die europaweit größte Fundstätte von Sauropodenspuren aus der Kreidezeit und auch weltweit eine der bedeutendsten. In welcher Beziehung die Dinosaurier zur Braunkohle standen und die Braunkohle wiederum zur Entstehung der Pyrenäen, ist eine der spannenden Fragen, die hier beantwortet werden. Kinder finden die Antworten auf diese Fragen zum Beispiel im Fossilienworkshop. Spielerisch lernen sie, wie Fossilien entstehen und können im Workshop sogar Fossilien nachbilden. Dabei greifen sie auf die Prinzipien natürlicher Fossilierungsprozesse zurück. Im Interpretationszentrum Dinosaures de Fumanya wird lernen garantiert nicht langweilig.

Mit Kayak und Kanu auf dem Stausee La Baells

Ebenfalls vernetzt mit dem Museu de les Mines de Cercs ist das Interpretationszentrum des großen Stausees La Baells. Der spielt eine zentrale Rolle in der Wasserversorgung der Provinz Barcelona. Überdies ist der landschaftlich wunderschöne Stausee jedoch auch der perfekte Ort für Wassersport.

La Baells ist ein typische Gebirgsstausee, umsäumt von steilen, waldreichen Hängen. Sein steiniger Grund, die große Tiefe und eine Gesamtlänge von mehr als 11 Kilometern sind Garant für eine hervorragende Wasserqualität. Damit ist er hervorragend zum Baden geeignet. Überdies bietet das hiesige Wassersportzentrum Ausflüge per Kanu und Kayak an.

Blick auf Stausee La Baells von Sant Corneli © Juan Carlos Mestre Camacho

Berga ist als Reiseziel für Familien zertifiziert. Neben einem breiten Angebot an Aktivitäten für Familien garantiert die Stadt somit auch familienfreundliche Unterkünfte und Restaurants. Weitere Infos gibt es unter http://www.turismeberga.cat

Fragen zu Katalonien?

Schreib uns Deine Fragen zu Deiner nächsten Katalonien Reise

Mehr über Katalonien

Zwischen Regenwald und Schokoladenbrunnen – 5 Museen für Kinder in Barcelona

5 Museen für Kinder in Barcelona

Muntanyes de Prades – Familienurlaub mit allen Optionen

Familienurlaub in den Muntanyes de Prades

Berga entdecken – 5 unvergessliche Familienerlebnisse im Berguedà

Familienurlaub in Berga

Familienabenteuer im Vall de Boí für Gipfelstürmer und Bergabwanderer

Familienabenteuer im Vall de Boí

Einmal quer durch die Pyrenäen

Eine Erkundung der katalanischen Pyrenäen

Überblick über alle Katalonien Reisetipps

Alle Reisetipps sehen