Rennrad

Sie haben Lust, mal ordentlich in die Pedalen zu treten? Durch Höhen und Tiefen zu radeln und dabei richtig Kilometer zu machen? Wer nach entsprechenden Herausforderungen sucht, ist an der Costa Brava und Costa Daurada bestens aufgehoben. Denn selten finden Rennradfahrer so viel Abwechslung, wie an den beiden Küsten, die Ausgangspunkt für mehr oder weniger anspruchsvolle Spritztouren ins Hinterland sind. Mal geht es hinauf auf hohe Berge, mal durch sanfte Hügellandschaft, Pinienwälder, Olivenhaine, vorbei an verschlafenen Dörfer, betriebsamen Städtchen und – natürlich – unzähligen Stränden. Es stehen viele Strecken mit ganz unterschiedlichen Attraktionen und Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Egal, welche man wählt – sie alle garantieren in kurzer Zeit radikale Szenenwechsel.

Zwischen wilder Felslandschaft tun sich immer wieder kleine lauschige Badebuchten auf und es liegen allerlei Wachtürme, Einsiedeleien, prähistorische Dolmen, Menhire und Burgen an den Strecken. In weiten Bogen kann man das Hinterland erkunden und wird immer wieder von einzigartigen Panoramen überwältigt. Gebirgszüge mit schwindelerregenden Felswänden, Gipfel, Pässe und Weinberge sorgen für unvergessliche Eindrücke. Aber Achtung: Diese Touren können süchtig machen!

cardo-andoni epelde (pedalier)

Vall de Cardó © Pedalier