Sommerurlaub am Cap de Creus

Haben Sie einen hyperaktiven Partner, der mit seinem ständigen Aktionismus in der Lage ist, einen im Urlaub glatt um die wohlverdiente Entspannung zu bringen? Ihnen  kann geholfen werden! Egal ob die Hyperaktivität sich in Form sportlicher Ambiotionen zeigt, als Forschungsdrang oder gar einer Neigung zum Kulturtourismus – bei einem Urlaub am Cap de Creus können Aktivitätsjunkies sich nach Herzenslust austoben. Währenddessen können die ruhigeren Gemüter das tun, was man gemeinhin unter einem Strandurlaub versteht: Sonnenschirm aufspannen, Handtuch ausrollen, ausstrecken und die Sonne genießen, während die Meereswellen in hypnotisch entspannendem Rhythmus an den Strand schlagen.

Cap de Creus © Oriol Clavera

Cap de Creus © Oriol Clavera

Naturpark Cap de Creus

Das Cap de Creus liegt ganz im Norden der Costa Brava. Es ist der letzte Ausläufer der Pyrenäen, der östlichste Punkt der Iberischen Halbinsel  und darüber hinaus das größte unbebaute Gebiet am spanischen Mittelmeer. Seit Mai 1998 stehen weite Teile des Cap de Creus mit seinen wilden, vom Tramuntana-Wind geformten Felslandschaften, den schwindelerregenden Steilküsten, versteckten Buchten und vorgelagerten Felsinseln als Naturpark unter Schutz. Die Besonderheit des Naturparks Cap de Creus ist es, dass er sich sowohl über das Meeresgebiet als auch über die Landseite des Cap de Creus erstreckt.

Cap de Creus © Nano Cañas

Cap de Creus © Nano Cañas

Urlaub zwischen Land und Meer

Für erlebnishungrige Besucher bedeutet dies, dass man nicht nur auf dem Lande, sondern auch auf und unter Wasser einzigartige Naturlandschaften erkunden kann, sei es beim Wandern, Radfahren, Tauchen, Schnorcheln, Stand-up-Paddling oder Kayak-fahren. Damit wirklich überhaupt kein denkbarer Wunsch unerfüllt bleibt, bieten ruhige Ortschaften wie Llança, El Port de la Selva, Roses, Palau-Saverdera, Vilajuig, Pau und Salvador Dalís geliebtes Cadaqués eine entsprechende Mischung aus relaxter Urlaubsatmosphäre und kultureller Inspiration.

Cap de Creus © Nano Cañas

Cap de Creus © Nano Cañas

Wandern am Cap de Creus

Als Wandergebiet verbindet der Naturpark Cap de Creus in einzigartiger Weise die Pyrenäenlandschaften mit denen des Mittelmeers. Entsprechend vielfältig ist das Angebot an Wandewegen: Sei es der traditionsreiche Wanderweg vom Dörfchen Cadaqués zum Cap de Creus, der sich hervorragend mit einem Besuch des Dalí-Hauses-Portlligat verbinden lässt, sei es der Aufstieg zur Burg San Salvador, eine Route zu den Hünengräbern am Cap de Creus oder Wanderungen und Spaziergänge durch die malerischen Landschaften des Naturparks für die ganze Familie. Hier können Sie so lange wandern, bis Sie sich mal wieder so richtig nach einem ruhigen Tag am Meer sehnen.

Cap de Creua © Oriol Clavera

Cap de Creus © Oriol Clavera

Nichts ist unmöglich

Allerdings ist festzuhalten, dass es gar nicht so leicht ist, sich einen ruhigen Tag am Meer zu gönnen, wenn man erst einmal damit angefangen hat, die Dimensionen des Möglichen auszuloten. Die unberührten Meereslandschaften des Cap de Creus laden dazu ein, die bunte Unterwasserwelt der Korallen und Meerestiere beim Tauchen und Schnorcheln zu erkunden. Wer den Kopf lieber über Wasser hält, der kann die Küstenlinie mit ihren vielen kleinen Buchten in aller Ruhe vom Kayak aus erkunden, ein Segelboot mieten, Surfen, Stand-up-Paddeln, Wasserski fahren und noch viel mehr.

Cap de Creus © José Luis Rodríguez

Cap de Creus © José Luis Rodríguez

Für Freunde außergewöhnlicher Angebote

Wem Wassersport in dieser Form irgendwie zu gewöhnlich ist, wird vermutlich seine liebe Mühe haben, sich dem Reiz der außergewöhnlichen Angebote des Naturparks Cap de Creus zu entziehen: Möchten Sie das Leben der Fischer näher kennenlernen? Dann fahren Sie doch einfach einmal am frühen Morgen mit ihnen hinaus aufs Meer! Sie leben streng vegan, würden aber trotzdem auch mal gerne etwas essen, was soeben aus dem Mittelmeer gefischt wurde? Dann sind vielleicht die Herbocayaking-Touren genau das Richtige für Sie. Bei diesen lernen Sie nicht nur die schönsten Ecken des Cap de Creus kennen, Sie erfahren auch, welche Kräuter und Algen der Küste sich zu köstlichen Meeressnacks verarbeiten lassen. Das ist Ihnen zu öko? Dann verbinden Sie doch Ihre Kayak-Tour mit dem Genuss von Weinen und Cava aus Peralada! Wenn Sie das zwischen dem 10. Juli und dem 15. August tun, haben Sie auch die Chance, dem berühmten Internationalen Musikfestival im Schloss von Peralada beizuwohnen. Auch nicht? Sie interessieren sich ausschließlich für Geologie? Ja denn…. Liebhaber von Orchideenfächern finden hier ein Angebot, das sie erstaunen wird. Aber vergessen Sie nicht: Eigentlich wollten Sie sich entspannen und Strand und Meer genießen!

Peralada © Marc Castellet Puig

Peralada © Marc Castellet Puig

Info:

Aktivitäten in Roses:
http://www.enroses.com/Aktivitaten-Roses-de.html

Der Hafen von Roses:
http://www.catalunya.com/visit-to-the-fishing-port-of-roses-1-4-445607?language=en

Wassersport in Llança:
http://www.llancactiu.cat/en/getaways/aquatic/

Dali in Cadaqués:
http://www.salvador-dali.org/museus/casa-salvador-dali-portlligat/en_index/

 

Ein Gedanke zu „Sommerurlaub am Cap de Creus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.