Kataloniens Weihnachtliche Märkte

Da ist sie wieder, die besinnlichste Zeit das Jahres. Hatten Sie sich vorgenommen, in diesem Jahr einmal alles ganz anders zu machen und wirklich nicht in Weihnachtsstress zu verfallen? Dann gönnen Sie sich doch einfach mal einen Kurztrip ins weihnachtliche Katalonien. Weihnachtsstimmung und reichlich Gelegenheit hübsche Dinge für die lieben Daheimgebliebenen zu kaufen, gibt es auch hier. Und darüber hinaus noch reichlich Gelegenheit, authentisch katalanische Traditionen kennenzulernen. Wir stellen Ihnen die schönsten und traditionsreichsten Märkte der Weihnachtszeit vor.

Krippenmarkt und Krippenschau in Olot

Im Dezember verwandelt sich Olot in die Krippenhauptstadt Kataloniens. Am ersten Wochenende im Dezember findet die Fira del Pessebre bzw. der Krippenmarkt in Olot statt. Dort kann man nicht nur die traditionell hergestellten Krippenfiguren, sondern auch Torrons, Weihnachtsbäume, Kunstgewerbe und weihnachtliche Dekoration kaufen.

Krippenausstellung in Olot © Mostra de Pessebres Olot

Krippenausstellung in Olot © Mostra de Pessebres Olot

Parallel dazu findet vom 3. Dezember bis zum 8. Januar an verschiedenen Orten der Stadt die Krippenschau Mostra de Pessebres statt. Zu diesen zählen der Patio des alten Hospizes l’Hospici, das Museu dels Sants, Can Trincheria, die Bibliothek Marià Vayreda und das Claustre del Carmen.

Gerade für ausländische Besucher dürfte ein Besuch der Krippenausstellung besonders lohnend und spannend sein. Im Patio des alten Hospizes zum Beispiel ist die offizielle Krippe der Stadt Olot zu sehen. Maria, Josef und das Jesuskind haben hier die altbekannte Krippe gegen ein traditionelles Landgut der Garrotxa getauscht und die Hirten kommen aus den umliegenden Bergen, um den neugeborenen Heiland anzubeten. Dies ist nicht das einzige überraschende Detail, das die Krippenschau von Olot zu bieten hat. Wer also ein Herz hat für die Weihnachtsgeschichte, Krippen und katalanische Lokalkultur hat, der sollte in den nächsten Wochen in Olot vorbeischauen.

Weitere Infos gibt es hier.

Vic – Weihnachtsmärkte und mehr

Vic startet in die Weihnachtszeit mit dem berühmten Mittelaltermarkt (Mercat Medieval Vic), der vom 3. bis zum 6. Dezember stattfindet. Er gilt als einer der spektakulärsten von Katalonien und vermittelt seinen Besuchern das herrliche Gefühl, eine echte Zeitreise angetreten zu haben. Überall gibt es Stände mit Kunsthandwerk, kulinarischen Produkten, Seifen, Parfums und Kräutern. Der perfekte Anlass, einen Bummel durch die historische Altstadt zu genießen und einen Blick auf den Marktplatz, den römischen Tempel, die Kathedrale und die vielen kleinen Kirchen zu werfen.

Ein ganz ähnliches Vergnügen mit etwas anderen Produkten bietet die Fira d’Artesans de Nadal, die weihnachtliche Kunsthandwerksmesse. Sie findet an mehreren Tagen von Dezember bis Januar statt, nämlich am  3., 4., 5., 6., 17., 18., 22., 23. und 24. Dezember 2016 und am 2. 3. und 4. Januar 2017. An 40 Ständen gibt es dann vom handgefertigten Räucherstäbchen über Silberschmiedekunst, Leder- und Holzarbeiten bis zur Naturseife tausend schöne Dinge zu kaufen, die als Weihnachtsgeschenke und Souvenirs eine gleichermaßen gute Figur machen.

Am 17. und 18. Dezember 2016 findet schließlich auch noch die Fira de Santa Llúcia, der offizielle Weihnachtsmarkt von Vic auf der Placa dels Màrtirs statt. Wie auf einem Weihnachtsmarkt zu erwarten, findet man hier vor allem Krippen, tion, und weihnachtliche Dekoration und Leckereien. Doch es gibt nicht nur weihnachtliche Produkte zu kaufen – bei Workshops und Vorführungen kann man auch einiges über Handarbeiten und Handwerkskunst lernen.

Alles in allem ein bunt gemischtes, rundes Weihnachtsprogramm – und zweifellos einen Besuch wert.

Weitere Infos gibt es hier.

Der Weihnachtsbaummarkt in Espinelves

La Fira de l’Avet oder der Weihnachtsbaummarkt von Espinelves, der in diesem Jahr vom 3. bis zum 11. Dezember stattfindet,  ist der größte seiner Art in ganz Katalonien. Seit 1981 verkaufen die Landwirte aus der Region auf der Fira de l’Avet Weihnachtsbäume, die in den Wäldern der Guielleries herangezogen wurden. Das 200-Seelen Dorf zieht in diesen Tagen an die 80.000 Besucher an. Und für die gibt es auch jenseits des Marktes einiges zu sehen.

84 Kilometer ovn Barcelona entfernt, liegt Espinelves in der Region Montseny-Guilleries inmitten der Berge, nahe im Meer und ist umgeben vom größten Wald Kataloniens. Inmitten dieses Naturparadieses im Landkreis Osona, bezaubert Espinelves seine Besucher nicht nur mit tiefen Wäldern, klarem Wasser und frischer Luft, sondern lädt auch ein, die Essenz der Romanik Kataloniens zu entdecken. Unbedingt einen Besuch wert ist die romanische Kirche Sant Vicenc – und auch ansonsten lohnt ein Bummel durch die historischen Gassen.

Weitere Infos gibt es hier.

 

Weihnachts- und Vogelmarkt in Valls –
Mercat de Nadal, Fira de capons, aviram i motius nadalencs de Valls

Mit seinem traditionsreichen Weihnachts- und Vogelmarkt lädt Valls seine Besucher am 17. und 18. Dezember  ein, die Tradition des Straßenmarktes neu zu entdecken. Auf diesem ebenso beliebten wie typischen Straßenmarkt gibt es nicht nur Krippenfiguren und Weihnachtsbäume, Wein, Cava, Honig, Weihnachtsleckereien und Dekoration, sondern auch „frisches Federvieh“ zu kaufen, dass auf Wunsch auch vor Ort geschlachtet und gerupft wird.

Authentische Tradition: Der Weihnachts- und Vogelmarkt in Valls © Cambra Comerç de Valls

Authentische Tradition: Der Weihnachts- und Vogelmarkt in Valls ©Cambra Comerç de Valls

Der Weihnachtsmarkt von Valls knüpft an eine 800jähige Tradition des Wochenmarktes an – und beim Anblick der alten Fuhrwagen, der Hühner, Puten und Kapaune, die hier in Körben, Käfigen oder auch freilaufend unterwegs sind, mag man sich einige Jahrhunderte zurückversetzt fühlen. Tradition und Folklore prägen den Weihnachts- und Vogelmarkt der Stadt Valls und machen ihre große Markttradition lebendig. In der Carrer de la Carnisseria und auf den places de l’Oli de les Garrofes findet übrigens auch ein großer Obst- und Gemüsemarkt statt, während sich der Weihnachtsmarkt mit seinem buntgemischten Angebot über die carrers de la Cort, Jaume Huguet und den plaça del Pati trobareu erstreckt.

Weitere Infos gibt es hier.

Fira de Santa Llucia – DER Weihnachtsmarkt in Barcelona

Selbstverständlich bietet die Metropole Barcelona ihren Besuchern mehr als nur einen Weihnachtsmarkt. Der berühmteste und traditionsreichste unter ihnen ist jedoch die Fira de Santa Llucia vor der Kathedrale, die in diesem Jahr vom 1. bis zum 23. Dezember stattfindet. Seit 1786 findet dieser große Markt jährlich im Dezember statt. Was als Vieh- und Textilmarkt begann, hat sich inzwischen in einen Weihnachtsmarkt mit 270 Ständen gewandelt, die sich in vier Bereiche einteilen lassen: Krippen, Weihnachtsbäume und Weihnachtsgrün, Kunsthandwerk und simbombes – traditionelle katalanische Instrumente, die typisch sind für die weihnachtliche Musik der Hirten. Und wer sich die etwas eigenwillige katalanische Version des Weihnachtsmannes namens Tió mit nach Hause nehmen möchte, der ist hier natürlich auch an der richtigen Adresse.

Fira de Santa Llucia - Barcelonas größter Weihnachtsmarkt © Fira de Santa Llucia

Fira de Santa Llucia – Barcelonas größter Weihnachtsmarkt © Fira de Santa Llucia

Wer damit noch nicht genug hat, dem bietet der Weihnachtsmarkt an der Sagrada Familia noch mehr Weihnachtsstimmung vor beeindruckender Kulisse.

Nähere Infos gibt es hier.

 

 

 

Gefällt's? Dann LikeTweetPlusPin!Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on FacebookShare on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.