Die perfekte Mischung: Strand, Sport, Kultur und Sommerspaß an der Costa Daurada

Ist die Urlaubsplanung in Ihrer Familie ein Gesprächsstoff mit hohem Streitpotential? Der pubertierende Sohn will Windsurfen, die Tochter am Strand liegen und in Ruhe gelassen werden, der Kleine mag nur Themenparks, Ihr Mann will Rennrad fahren und Sie selbst zieht es zur Kunst und  in letzter Zeit aus unerfindlichen Gründen in die Stille uralter Klöster? Dann fahren Sie doch an die Costa Daurada und machen Sie einfach all Ihre Wünsche wahr!

Tamarit © Servicios Editoriales Georama

Eine Küste, 60 Traumstrände

92 Kilometer Costa Daurada verführen mit 60 Stränden unterschiedlichster Art zu entspanntem Sommerurlaub für jeden Geschmack.  Mont-roig del Camp – Miami Platja lockt den Strandurlauber mit kleinen Buchten und mit all den Orten, die den berühmten Joan Miró ein Leben lang inspirierten.  Wer malerische Felsküsten sucht, ist in Torredembarra an der richtigen Adresse. Die Strände von Comaruga- El Vendrell heben sich durch ihren hohen Jodgehalt hervor und bieten damit dem Erholungsuchenden Kureffekt und Urlaub in einem. Wer feine Sandstrände und das Leben im Rhythmus einer pulsierenden Küstenstadt liebt, der sollte den katalanischen Urlaubsklassiker Salou einmal genau unter die Lupe nehmen, während Liebhaber des FKK-Strandes an der Platja del Torn in l’Hospitalet de l’Infant ihr Urlaubsglück finden.

Mont-Roig del Camp © Miguel Angel Alvarez

El Vendrell und die Musik

Doch nicht nur die Strände der Costa Daurada, auch die dazugehörigen Urlaubsorte punkten mit Vielfalt und Abwechslungsreichtum. So werden Musikfreunde dem Küstenort El Vendrell nicht nur wegen der jodhaltigen Strände einen Besuch abstatten, sondern auch weil dies der Geburtsort des Ausnahme-Cellisten Pau Casals ist.  Dessen ehemaliger Wohnsitz in El Vendrell ist zu einem reichhaltig bestückten Museum umgebaut worden, das Auskunft über die bewegte Lebensgeschichte eines Mannes gibt, der seine Hingabe an die Musik mit gleicher Intensität wie sein politisches Engagement lebte. 1939 verließ er seine Heimat mit dem Schwur, erst wiederzukehren, wenn die Demokratie wiederhergestellt wäre und wurde so der vermutlich berühmteste Exil-Katalane des 20. Jahrhunderts.

 

Salou – Urlaub total

Salou  ist hingegen das Mekka für Familien auf der Suche nach dem Maximum an Spaß und Urlaubsattraktionen. Die hochmoderne Stadt mit den traumhaften Stränden bietet qualitativ hochwertige Unterkünfte, opulente Hotelbauten, exzellente Küche, ein Top-Kinderbetreuungsprogramm, ein facettenreiches Programm für Aktivurlauber und ein Nachtleben, das es wirklich in sich hat.

Salou © Nano Cañas

Cambrils – Traditioneller Fischerort mit Service auf höchstem Niveau

Im Gegensatz zur Urlaubshochburg Salou bewahrt das ruhigere Cambrils den Charakter eines typisch mediterranen Küstenortes mit weißen Häusern und schmalen, kopfsteingepflasterten Gassen. Wer hier am frühen Abend in einer Hafenbar sitzt, kann noch immer den Fischern zuschauen, die den Fang des Tages an Land bringen. Wunderbar ist auch ein Sapziergang entlang des Küstenweges, der Cambrils mit Salou verbindet. Für ruhige Tage am Strand gibt es kaum einen besseren Ort: auf den neun Kilometern Sandstrand des Ortes hat noch jeder ein Plätzchen gefunden, dass ihm zusagt. Darüber hinaus ist Cambrils nicht nur als familienfreundlicher Urlaubsort zertifiziert, der Ort bietet auch ein perfekt ausgebautes Wegenetz für Rennradfahrer und radlerfreundliche Unterkünfte.

Cambrils © Nano Cañas

Wassersport an der Costa Daurada

Mit der Estació Nàutica, der Wassersportstation der Costa Daurada, verfügt dieser Küstenabschnitt über ein Kompetenzzentrum, das eine sagenhafte Vielfalt an Wassersport- und Meeresabenteuern für Besucher mit unterschiedlichsten Wünschen organisiert. Ob Einführungskurse für Taucher oder nächtliches Tauchabenteuer für Fortgeschrittene, ob Schwimmen mit Riesenthunfischen, Windsurfing, Kitesurfing, Segelkurs oder Kayak-Exkursion inklusive Schnorcheltouren zu den Meeresgrotten von l’Ametlla del Mar, im Prinzip gilt die Devise: Was denkbar ist, wird möglich gemacht.

Cambrils © Club Nàutic Cambrils

 

Aquaparks und AbenteuerWelten

Wem das alles noch nicht genug Action ist, der findet in den drei Aquaparks der Costa Daurada und insbesondere der Abenteuerwelt PortAventura reichlich Abwechslung. Letzterer lockt die Besucher mit sechs faszinierenden Themenwelten: China, Polynesien, der Wilde Westen, Mexico, der Mittelmeerraum und die Familienzone in der Sesamstraße ziehen Gäste mit verschiedensten Vorlieben in ihren Bann. 30 unvergessliche Attraktionen von der Achterbahn bis zum Flug über das Sesamstraßenviertel garantieren Spaß und Adrenalinkicks für die ganze Familie.

Costa Daurada - PortAventura. Shambhala © PortAventura

Costa Daurada – PortAventura. Shambhala © PortAventura

Kultur de luxe

Und wer sich nun doch eher für die lokale Kultur interessiert? Der sollte sich gut überlegen, ob er wirklich anfangen will, sich damit zu befassen, denn Kultur an der Costa Daurada ist – salopp gesagt – ein Fass ohne Boden.  Tarragona galt aufgrund seiner kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung schon den römischen Besatzern als das Rom der Iberischen Halbinsel und bietet auch dem heutigen Besucher eine faszinierende Mischung von Jahrtausende alter Geschichte und Moderne. Mit den Zisterzienser-Klöstern Poblet und Santes Creus hütet die Costa Daurada einen Schatz der sakralen Architektur, der zum Unesco-Welterbe gehört – und übrigens am besten auf der Ruta del Cister erkundet werden sollte. Und wer den katalanischen Modernismus in seiner ganzen Vielschichtigkeit kennenlernen möchte, muss nicht zwingend nach Barcelona fahren. Die Stadt Reus ermöglicht mit ihrer Modernismusroute eine Entdeckungsreise zu den schönsten Fassaden der 26 modernistischen Gebäude und bietet mit dem Gaudí-Museum Gaudí Centre einen faszinierenden Zugang zum Leben und Wirken des unvergesslichen Architekten.

Mit ihrer sagenhaften Vielfalt und Schönheit hat die Costa Daurada einige der größten Künstler des 20. Jahrhunderts inspiriert. Zu diesen zählt nicht nur der in Reus geborene Antoni Gaudí, sondern auch Joan Miró, der die Farben und Emotionen seines Heimatortes Mont-roig del Camp durch weite Teile seiner künstlerischen Karriere getragen hat.  Pablo Picasso fand einen neuen Weg zur Modernen Kunst während seines Aufenthaltes in Horta de Sant Joan und der Geist des unvergesslichen Musikers Pau Casals wird für immer die Atmosphäre seines Heimatortes El Vendrell prägen. Wer den Spuren all dieser großen Männer folgen möchte, dem sei die  Route der Genies ans Herz gelegt, die durch die mannigfaltigen Landschaften der Costa Daurada  führt. Und bevor wir es vergessen: Spätestens am Abend sollten Sie beginnen, sich mit einer weiteren kulturellen Spezialität der Costa Daurada zu beschäftigen: Sechs Anbaugebiete mit geschützter Ursprungsbezeichnung garantieren für die Qualität und Vielfalt der Weine der Costa Daurada. Diese harmonieren übrigens hervorragend mit den sommerlichen Kreationen der katalanischen Küche – und mit Sonnenuntergängen über der Costa Daurada.