Costa Daurada: Ein Radsportlertraum

Die Routen dieser Gegend führen uns durch die Berge der Costa Daurada mit ihren eigenwilligen Felsformationen und ihren schwindelrregend hoch aufragenden Felshängen, die einen weiten Blick über eine wunderschöne Natur bieten.

Versteckt und verborgen finden sich hier noch weitgehend unberührte Landschaftsbereiche neben landwirtschaftlichen Nutzflächen und kleinen Dörfern, in denen die Zeit stillzustehen scheint. Die Routen verbinden ein genussvolles Erleben der Natur mit der Entdeckung großartiger Sehenswürdigkeiten, darunter etwa Sant Miquel d’Escornalbou, die historischen Ortschaften L’Aleixar und Alforja, die Burg von l’Albiol oder das ehemalige Kloster Santa Maria d’Escaladei.

Neben eher anspruchsvollen Routen umfasst unsere Zusammenstellung auch einfachere Strecken im Flachland, einen Besuch der Stadt Reus zum Beispiel oder einen Abstecher nach Tarragona mit seiner Kathedrale und seinem großartigen Vermächtnis aus der Römerzeit, das heute zum Welterbe der UNESCO gehört.

Die hier gemachten Vorschläge umfassen bequem zu bewältigende Strecken, beispielsweise zwischen Reus und Tarragona (1), Routen mit mittleren Höhenunterschieden (4,6,7 und 8), lange Abschnitte, etwa die Route bis nach Tortosa mit einem beachtlichen Anstieg hinauf zum Montcaro-Gipfel (3), sowie anspruchsvolle, schwere Streckenverläufe, darunter die Auffahrt zur Burg von Escornalbou (2) oder die Route der sechs Pässe (5) .

Route 1: Cambrils – Reus – Tarragona – Cambrils

Route 2: Gebirgstkette Serra de Llaberia

Route 3: Cambrils – Montcaro – Cambrils

Route 4: Cambrils Meer und Berge

Route 5 : Cambrils, Route der 6 Pässe

Route 6: Cambrils – Falset – Porrera – Cambrils

Route 7: Cambrils – La Selva – Alforja – Montbrió – Cambrils

Route 8: Cambrils – Montbrió – Alcover – Tarragona – Cambrils